Critical-Mass-Berlin.de
Home > Themen > Park(ing)Day Berlin 2015

Bilder vom Park(ing)Day Berlin 2015

Park(ing)Day Berlin 2013, 2014 und nun 2015 die Überraschung. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt unterstützt den Park(ing)Day Berlin.


Zur Twitter-Meldung.

21 Plätze, das wird ein ganz großes Ding. Wow.


Zur Pressemeldung der Senatsverwaltung.


Das klingt gut, das will ich sehen.


Zur Website berlinshollywood.org

Die Veranstalter schreiben: Mit Erlaubnis vom Bezirk und mit den Nachbarn zusammen denken wir die Gustav-Adolph-Straße für einen Nachmittag um. Diese zwanzig transformierten Parkplätze sollen eine Inspiration für ein anderes Straßenbild in naher Zukunft sein.

Offizielle Öffnungszeit bis 18:00 Uhr.

17:53 Uhr: Oh, die Zukunft sieht wie die Vorankündigung einer Baustelle aus. Die Miniparks erinnern an Grenzsicherungsanlagen.

17:56 Uhr: Yoga. Ja, aber wo?

17:57 Uhr: Vor der Lottoannahme ist eine Einzelzelle belegt. Der Insasse blickt zu den benachbarten Kneipen. Dort ist etwas Leben.

17:59 Uhr: Hier hatte wohl jemand einen Lichtblick. Oder ist es das Einsatzfahrzeug der Wachmannschaft?

18:00 Uhr: Pünktlich um 18:00 Uhr verlässt die Prominenz das Grenzgebiet auf dem Kolonnenweg.

18:02 Uhr: Die Weltpresse spielt noch etwas Berlinshollywood.org - oder das was sich die Helfershelfer des Senats darunter vorstellen.

18:03 Uhr: Die übergroßen Luftblasen haben ihre Aufgabe erledeigt.

18:04 Uhr: Nee, Freunde. Diese zwanzig transformierten Parkplätze sollen eine Inspiration für ein anderes Straßenbild in naher Zukunft sein. Nee, bitte nicht.

Im Vorjahr hatte der Bericht über den Park(ing)Day Berlin 2014 richtig Freude gemacht.


Unter http://www.parking-day-berlin.de/ gibt es weitere Informationen.