Critical-Mass-Berlin.de
Home > Themen > Park(ing)Day Berlin 2013

Bilder vom Park(ing)Day Berlin 2013

20. September, Stargarder Straße, Berlin - Prenzlauer Berg

So kennen wir sie, die Stargarder. Beide Straßenseiten sind dicht zugeparkt. Aber heute ist es anders. Heute ist Park(ing)Day.

Heute strömen Park-Liebhaber aus allen Teilen der Stadt in diese beliebte Straße im Prenzlauer Berg.

Sie bestücken die Parkschein-Automaten.

An Fahrrädern,

Kinderwagen

und Regenschirmen werden die Parkscheine freiheitlich, demokratisch und grundordentlich befestigt.

Nun kann sich das Ordnungsamt schützend positionieren.

Die ersten Parkflächen wurden besiedelt.

Auch unsere Jüngsten machten mit.

Es entstanden Spielplätze.

Ein temporäres Park-Cafe wurde eingerichtet.

An anderer Parkfläche konnte man Lasten-Räder für eine Probefahrt besteigen.

Vor der kleinen Eiszeit wurde ein fast echter Strand installiert.

Auf einer azurblauen Wasser-Imitation konnte sogar ein Surfbrett ausprobiert werden.

Bei Tomas summte der Samovar.

Gegenüber lockte ein Gartenpavillon.

Hier drehte sich alles um die Frage What Would Harry Do?.

Aber was ist das?

Eine mobile Straßenlandschaft auf einem vorschriftsmäßg geparkten Spezialrad.

Sogar mit einem Roten Teppich für Rad Fahrende.

Es regnete ständig.

Aber die Park-Freunde blieben standhaft.

Farbenfrohe leuchteten die Regenschirme.

Einladend duftete der Kaffee.

Zwei Cappuccini werden promt serviert.

... und die Polizei fährt vorbei.

Zum Abschluss geht es an den Tisch von http://www.alle-macht-den-raedern.de/.

Hier stehen angezündete Kerzen zwischen den Autos mit rostigen Zündkerzen.

Mehr Infos: