Critical-Mass-Berlin.de
Home > Bilder > 26.12.2014

Bilder vom 26. Dezember 2014

19:51 Uhr: Mit Rückblick auf die letzten Tage treffen wir uns am Heinrichplatz um eine Antwort zu geben - Radfahrers Antwort auf Gänsebraten (oder auch vegane Bouletten).

Zum Video von Ankes Rückblick-Kamera.

20:01 Uhr: Bei sternklarem Himmel ...

20:02 Uhr: ... und mit sternklarer Beleuchtung.

20:07 Uhr

20:08 Uhr: Na ja.

20:10 Uhr: Klar, es ist etwas kälter. Na und.

Wir fahren "EVERY DAY - EVERY CM" - mit dem Rad und im richtigen Leben. Nicht als vollmundige Nicks und virtuelle Rennleiter. ;-)

20:20 Uhr: Springer hat eine Meinung. BILD dir auch eine.

20:21 Uhr: Es ist eine Frage der Haltung.

20:23 Uhr

20:29 Uhr: Die Rennleitung sichert den Verband nach hinten ab. Danke.

20:29 Uhr: So können wir gemeinsam - mit unseren Freunden und Gästen - konfliktfrei Rad fahren.

20:34 Uhr: Na gut, konfliktarm Rad fahren.

20:35 Uhr

20:35 Uhr

20:50 Uhr: Die ADFC-Aktiven sind wieder dabei. Verstecken tun sie sich nun wirklich nicht.

20:52 Uhr: Aber wo ist EVERYDAYCM? Hatte sie die ADFC-Aktiven nicht eingeladen zur Diskussion? Wollen wir sie ernst nehmen? Bild dir eine Meinung.

20:54 Uhr: Wir können sie nicht sehen, nicht auf der Straße, nicht auf den GoPro-Videos und nicht auf den Bildern.

20:56 Uhr

20:59 Uhr: Vielleicht hat sie sich ja gerade eine Pizza bestellt.

20:59 Uhr: Was soll's. Wir, wir haben frische Luft ...

21:02 Uhr: ... und gute Stimmung.

21:05 Uhr: Wir, wir haben Berlin.

21:07 Uhr: Herr Bürgermeister, wir sind Berlin - wir auch!

21:11 Uhr: Und was hat die Berliner Polizei? Den Überblick, dank Critical-Mass-Berlin-App? Ja, warum eigentlich nicht?

21:21 Uhr: Wollen wir nicht mal stehen bleiben?

21:28 Uhr: Pause.

21:28 Uhr: Hinter dem Berliner Dom. Früher war man hier grundgesetzlich evangelisch.

21:30 Uhr: Hey, da sind ja sogar Sterne zu sehen - am Himmel meine ich.

21:35 Uhr: Weiter.

21:36 Uhr: Vorbei am Reiterstandbild von Friedrich dem Großen.

"Die Religionen Müßen alle Tolleriret werden und Mus der Fiscal nuhr das Auge darauf haben das keine der anderen abruch Tuhe, den hier mus ein jeder nach Seiner Faßon Selich werden Fr." (Wikipedia)

"Die für Preußen in wirtschaftlicher Hinsicht nicht ganz uneigennützige Toleranz und Offenheit gegenüber Einwanderern und religiösen Minderheiten wie Hugenotten und Katholiken war keine Reform, sondern wurde schon vor seiner Amtszeit praktiziert. Der geflügelte Ausspruch (22. Juni 1740) „Jeder soll nach seiner Façon selig werden“ fasste diese Praxis nur in eine griffige Formel. Auch in der diskriminierenden Behandlung der Juden knüpfte Friedrich II. nahtlos an die Politik seiner Vorgänger an (Revidiertes General-Privileg 1750)." (Wikipedia)

21:37 Uhr

21:38 Uhr

21:39 Uhr: Unter den Linden

21:40 Uhr: Arno betreibt http://criticalmass-augsburg.de/. Das macht er gut. Klickt euch das an.

21:40 Uhr: Kurz vor dem Brandenburger Tor biegt die CM ab.

Direkt zu Arnos Bericht.

21:42 Uhr: Das ist ja mal 'ne klare Aussage - hier vor dem Sitz des Deutschen Bundestages.

21:43 Uhr: Links - eine Kamera.

21:43 Uhr: Rechts - eine Kamera.

21:45 Uhr: Vorn - die Siegessäule. Auf beiden Seiten der Tiergarten. Ein Park. Das ist ein Park! Da sind wir uns wohl einig.

21:46 Uhr

21:47 Uhr

21:49 Uhr

22:11 Uhr: PARK - steht hier auf der rechten Seite. Na ja, bild dir eine Meinung.

22:11 Uhr

22:12 Uhr: Liebe Grüße an alle CMler aus Berlin.

22:13 Uhr

22:18 Uhr: Noch ein kleiner Ausflug in die Geschichte.

"Der Begriff Flugplatz geht auf Otto Lilienthal zurück, der auf einem künstlichen Hügel in Lichterfelde seine ersten Gleitversuche unternahm." (Wikipedia )

22:19 Uhr

22:23 Uhr: KRAFT-FAHRER (linke Spur) - weder Kraft noch Fahrer. Noch so ein Etikettenschwindel. Dauerhuperpuper wollen wir aber auch nicht zu ihm sagen. Was machen wir da?

22:30 Uhr

22:34 Uhr: Oh je. Die Freunde und Helfer stellen sich quer.

22:36 Uhr: Wow, es geht professionell freundlich und hilfreich. Weiter.

22:42 Uhr: Aber jetzt wieder. BER - manche sagen Flugplatz dazu. Andere meinen: "Niemand hat die Absicht einen Flugplatz zu errichten." - Es könnte auch Etikettenschwindel sein. Lilienthal können wir nicht mehr fragen, was er dazu sagen würde.

22:42 Uhr: So jetzt drehen wir noch einmal an der Zeischraube. Vom Alten Fritz, Friedrich dem Großen, weiter zurück zum Augsburger Reichs- und Religionsfrieden (Wikipedia).

Der Augsburger Reichs- und Religionsfrieden (September 1555) gilt als ein wichtiges Verfassungsdokument des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.

Gradlinig und konsequent ist er nicht, der lange Weg der Deutschen. Verworren, zeitweise brüchig, ist er. Augsburg war ein wichtiger Fortschritt, seinerzeit. Friedrich der Große ist einen stattlichen Schritt voran gegangen, seinerzeit.

Heute vertrauen wir auf das Grundgesetz.

"Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden." (Grundgesetz Artikel 3 Absatz 3)

Toleranz und Gleichberechtigung sind wesentliche Grundwerte unserer Gesellschaft. Auch gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern und unabhängig von der Art des Verkehrsmittels. An der Umsetzung müssen wir alle noch gemeinsam arbeiten. Wer A (wie z.B. Augsburg) sagt, der sollte auch B (wie Berlin) sagen können.

Arno, hier stellvertretend für Augsburg und Bernd-Michael für Berlin grüßen - in diesem Sinne - alle CMs in Chemnitz, Dresden, Essen, Freudenstadt, ...

Arno, schön, dass Du dabei bist.

22:51 Uhr

22:53 Uhr: Vor zwei Stunden waren wir schon einmal hier.

22:55 Uhr: Nun ist es auch genug.

22:57 Uhr:

22:58 Uhr: Kommt gut ins nächste Jahr. Wir treffen uns dann wieder.