Critical-Mass-Berlin.de
Home > Bilder > 26.07.2013

Bilder vom 26. Juli 2013

Freitag 20:00 Uhr, Heinrichplatz (Berlin-Kreuzberg)

Manche gehen sonntags im Tiergarten grillen. Andere bevorzugen einen zünftigen Stau auf der Avus. Wir fahren gern mit dem Rad.

Am letzten Freitag-Abend jeden Monats vom Heinrichplatz durch die Stadt. Immer der Nase nach. So ist der Brauch.

Kurz nach 20:00 Uhr ging es los. Anfänglich etwas stockend. Durch die Oranienstrasse zum Moritzplatz. Dann vorbei an der Bundesdruckerei zur Wilhelmstrasse.

Hier hatte sich schon ein ordentlicher Verband (§27 StVO) gebildet und ich konnte filmen, wie ca. 300 umweltschonende Fahrzeuge in zwei Minuten eine Kreuzung passieren können. Ganz ohne Stau. Wir behindern nicht den Verkehr!

Zwischen dem Brandenburger Tor und der Goldelse ging es etwas zügiger voran, denn die geflügelte Lady lockte mit einem güldenen Lorbeerkranz.

Vorbei am Sitz des Bundespräsidenten und dem Reichstagsgebäude zur Mauerstrasse. Doch dann kommt es plötzlich zum ...

Stau an der ehemaligen Sektorengrenze

Was ist geschehen? Ein Polizeiauto hat offensichtlich direkt auf der Kreuzung Friedrichstrasse / Rudi-Dutschke-Strasse eine Panne und behindert den Verkehr.

Ein Radler meinte: "Mit 'nem Fahrrad währe das nicht passiert. Die sollen doch endlich mal die alten Karren verschrotten und ihre Diensträder raus holen."

"Nee, nee", erwiederte ein anderer, "das ist der Checkpoint Charlie, in der kleinen Hütte werden bestimmt noch immer alle Passanten erfasst. Das ist ein Kapazitätsproblem. Mit so einem Durchsatz haben sie nicht gerechnet."

Wir kamen vorbei und es ging weiter durch Kreuzberg. Dort entdecke ich ein knallrotes 'Service-Mobil'. Juuuut so!

Durch Friedrichshain radelten wir weiter nach Berlin-Mitte. Auf der ehemaligen Stalinallee standen alle Zeichen auf grün. Es war ein herrlicher Sommer-Abend.

Ich genoß das ruhige Dahingleiten und verpasse das 'Bike-Up' vor der Volksbühne. Aber, es war ja nicht so schlimm. Ein riesiges Rad erhob sich ja noch über dem Fahrrad-Volk.